OGS

Offene Ganztagsschule seit 2006

Die Marienschule Roxel ist seit Beginn des Schuljahres 2006/2007 eine Offene Ganztagsschule (OGS) . Seitdem hat sich die Anzahl der Kinder, die das Angebot des Offenen Ganztags nutzen, ständig erhöht.
Im laufenden Schuljahr werden 220 Kinder im Offenen Ganztag betreut.
Eltern haben die Möglichkeit ihre Kinder von 11:30 Uhr bis 15 bzw. 16 Uhr abwechslungsreich und kompetent vom OGS Team betreuen zu lassen.
Die Teilnahme an der OGS ist für ein Schuljahr verbindlich. Nur durch einen Umzug ist ein Ein- und Ausstieg aus der OGS möglich. Die zu zahlenden Beiträge für die Betreuung sind einkommensabhängig. Dabei sind 12 Monate beitragspflichtig, da es auch in den Ferien Betreuungsangebote gibt. Jedes Kind hat einen Anspruch auf 6 Wochen Ferienbetreuung. Bei weiteren Fragen zur Offenen Ganztagsschule, wenden Sie sich bitte direkt an das OGS-Team.

2015-1

Konzept

Die OGS der Marienschule arbeitet nach einem offenen Konzept. Dies bedeutet, dass die Kinder keinen festen Gruppen in Gruppenräumen zugeordnet sind. Sie können frei wählen, in welchen Räumen sie sich aufhalten. So können die Kinder ihren unterschiedlichen Bedürfnissen nachgehen und altersübergreifende Freundschaften knüpfen. Die unterschiedlichen Jahrgangsstufen können so voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen. Außerdem lernen sie, füreinander Verantwortung zu übernehmen.

Mitarbeiter:innen

Das OGS-Team an der Marienschule Roxel besteht aus Sozialpädagog:innen und Sozialarbeiter:innen, Erzieherinnen, einer Heilpädagogin, einer Anerkennungspraktikantin, zwei Unterstützungskräften, einer Bundesfreiwiligendienstlerin und 25 geringfügig Beschäftigten Mitarbeiter:innen. Unterstützt wird der Offene Ganztag von Lehrkräften, Honorarkräften und Praktikant:innen.

Räume

Der OGS stehen vielfältige Räume zur Verfügung, die unterschiedlichste Angebote ermöglichen:
Betreuungsräume im EG
• roter, grüner und blauer Clown
• Ruheraum
• Spieleraum

Betreuungsräume im UG
• Toberaum
• Ü-Raum
• Musikraum
• Werkraum

Schulhof/ Pausenhalle
Turnhalle

Die OGS-Kinder des 4. Jahrgangs vierten Klassen werden in den Räumen der Uppe (Auf dem Dorn 14) betreut. Direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite.

Tagesablauf

Zentrale An- und Abmeldung

Nach Unterrichtsschluss begeben sich die Kinder in die Räumlichkeiten der OGS und melden sich an der Anmeldetheke an. Die Anmeldung befindet sich direkt am Eingang der OGS und ist ein zentraler Punkt für Kinder, Mitarbeiter:innen, Lehrer:innen und Eltern. Ebenso melden sich die Kinder am Ende ihres Schultages ab, wenn sie abgeholt werden oder alleine nach Hause gehen dürfen.

Mittagessen

Die Kinder der OGS erhalten im Anschluss an den Unterricht ein warmes Mittagessen in unserer geräumigen Küche. Während des Essens werden Erfahrungen vom Vormittag und die neuesten Erlebnisse ausgetauscht. Unser abwechslungsreiches Mittagessen, das immer frisch zubereitet wird, liefert uns die Firma Schnittkamp und Hesse.

Hausaufgaben

Von Montag bis Donnerstag erledigen die Kinder ihre Hausaufgaben in ihren eigenen Klassenräumen. Dabei werden sie von festen Mitarbeiter:innen aus dem OGS-Team betreut und unterstützt. Je nach Klassenstufe haben die Kinder dafür 30 bis 60 Minuten Zeit.

„Freie“ Zeit

Nach den Hausaufgaben haben die Kinder die Möglichkeit, sich in unseren Räumen oder auf dem Schulhof ihren Lieblingsbeschäftigungen zu widmen. Täglich finden immer wiederkehrende Angebote (Basteln, Toben, Vorlesen, u.v.m.) statt.

Angebote am Nachmittag

Montags bis donnerstags gibt es immer von 14 bis 16 Uhr, freitags von 13 bis 15 Uhr, Angebote aus dem sportlichen, kreativen und musischen Bereich. Das AG-Angebot wird dabei fortlaufend verändert oder durch Kurzprojekte ergänzt (z.B. Back- und Koch-AG, Clowns-AG, u.v.m.). Die Kinder können an mindestens einem Angebot pro Woche teilnehmen und entscheiden selbst, an welcher AG sie sich anmelden. Die meisten Angebote wechseln jeweils nach den Ferien. So haben die Kinder die Möglichkeit, während eines Schuljahres mehrere Angeboten wahrzunehmen. Die Leitung der Angebote übernehmen MitarbeiterInnen der OGS, Honorarkräfte oder Lehrer.
Hier z.B. die Hunde-AG, die Clowns-AG, die Fußball-AG und die Entspannungs-AG:

Elternarbeit

Zu Beginn jeden Schuljahres findet ein Elternabend statt. Zweimal im Jahr laden wir die Eltern zu einem Elterncafé ein. Bei dieser Gelegenheit haben die Eltern noch einmal die Möglichkeit, die Mitarbeiter:innen des OGS kennenzulernen und mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.
Auch während der Abholzeit besteht immer die Möglichkeit einer kurzen Rücksprache oder der Vereinbarung eines Gesprächstermins mit den pädagogischen Mitarbeiter:innen.